Ende 2020 ist es soweit, Google will Google Music abschalten und alle Nutzer zu YT Music heben.

Als YouTube Music eingeführt wurde, war ich neugierig. Aber schnell enttäuscht.
Das Feature gegenüber GM war: Musikvideos. Also genau das, was ich erwarte, wenn ich meine Kopfhörer drin habe, Musik höre oder im Auto Musik höre. NICHT.

Zusätzlich war YT Music leer. Keine Likes, keine Playlisten, nur die "Musik"videos, die ich mit meinem YT Profil mal geliked hatte. Darunter halt so Sachen wie die Bohemian Rhapsody Version der Muppets. Also alles in allem sehr abschreckend, was in nicht-Nutzung und App deinstallationen mündete.
Das Killerfeature von GM seinerzeit war für mich "Upload". Ich habe viele CDs von kleinen Bands, die es gar nicht mehr gibt oder Bootlegs (Ärzte), daher habe ich es sehr genossen, die in der Cloud verfügbar zu haben.

Mittlerweile ist es soweit, das ich das Migrationstool Nutzen kann. Was ich auch sogleich getan habe.

Zum einen: Meine "Mag ich" Playlist ist mit knapp 500 Liedern gefüllt, welche auf mein Handy syncronisiert wird.
Auf GoogleMusic ist die Reihenfolge chronologisch, dh. Lieder die als letztes geliked wurden, werden als erstes Abgespielt.
Ich mag das, aus vielerlei Gründen. Zum einen mag ich das Lied hören, das ich kürzlich entdeckt habe, zum anderen weiß ich, was aufeinander folgt. Und erinnere mich, wann wie wo ich welches Lied hinzugefügt habe.

Beispiel: In der Liste kommt ein Lied von Scooter (one, always hardcore), darauf folgen Heaven Shall Burn Lieder.
Warum? Ich hab michd amals auf das HSB Konzert gefreut, neues Album, Lieder vom Album geliked. Dann das Konzert, das Licht geht aus, alles wird still, guckt nach vorne. HSB lässt mit voller Lautstärke das Scooter Lied durch die Dunkelheit schallen.
Daran erinnere ich mich gern zurück, nicht weil ich das Scooter Lied so toll finde, sondern wegen dem Moment.

YT Music hat das leider zunichte gemacht. Die Liste ist jetzt Alphabetisch, ausser ich adde etwas neues, dann kommts wieder chronologisch vorne dran.
Dh. ich muss mich jetzt hinsetzen und die Liste ordnen? Die Lust dazu fehlt aktuell.

Weiterer Pferdefuss der Syncronisierung: Sie ist ein einmaliger abgleich.
Wenn ich jetzt etwas in GMusic hinzufüge, ist es nicht in YTMusic und vice versa.
Das soll natürlich einen Mischbetrieb erschweren. Bei mir steigert es nunmal nicht die Lust auf YTMusic.

Weitere verschlechterung: Bislang konnte man selbst Hochgeladene Leider auch wieder runterladen, das geht mit YT auch nicht, das ist nur eine Upload only Einbahnstraße.

Musik weckt emotionen, soll Freude machen.
Mit dieser Art der Umstellung wirds grad einfach nervig. Und ich verstehe immernoch nicht, warum Google nicht einfach GMusic rebranded hat, statt sein Produkt zu verschlechtern.

Daher überlege ich aktuell "umzuziehen". Und suche einen Dienst mit Uploadfunktion, was das ganze schonmal sehr einschränkt. Mal schauen, ob ich dazu die Lust habe.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA