Hier mal ein unkommentiertes Video, zu Abwechslung:

Kommentierte Version folgt noch, sobald ich das Material von meinem Mitfahrer habe ;-)

Der Schottenring ist im Vogelsbergkreis unter Motorradfahrern ein beliebtes Ausflugsziel. Auch wegen der schönen Straßen und Ausflugsziele in der Umgebung. Die ehemalige Rennstrecke ist aufgrund der teils ungewöhnlichen Straßenführung noch spürbar, auch wenn man über Kreuzungen und durch Ortschaften fährt.

Ich bin eine Runde gegen den Uhrzeigersinn gefahren, die historische Strecke wurde mit dem Uhrzeiger gefahren.

 

 

Auch weil die Strecke durch Ortschaften geht, verbietet sich hier die Suche nach Rundenbestzeiten.
Wer das machen  möchte, sollte sich für das nächste offiziellen Schottenring Grand Prix anmelden.

Hier zusammengeklaute Infos von Wikipedia:

Der Schottenring war, neben dem Nürburgring, dem Schleizer Dreieck, der Solitude, dem Sachsenring und der AVUS, eine der ältesten Rennstrecken Deutschlands. Der Name Schottenring leitet sich von dem nahegelegenen Ort Schotten, gelegen zwischen Fulda und Gießen, ab. Schon vor dem Bau des Hockenheimrings sollte der Schottenring zu einer „richtigen“ Automobil-Rennstrecke, die sogar Formel-1-tauglich sein sollte, ausgebaut werden.

Zur Routenplanung:
Calimoto: https://calimoto.com/calimotour/der-schottenring-r-DtzJkCykqG

Viel spaß beim Nachfahren, drive safe!

 

Infos zum Video:

GoPro Hero 8
2.7K, 60 FPS, Linear,
Hypersmooth: High
Farbe: Flat
Kartenmaterial: https://www.openstreetmap.de/
Kartenvideo: https://www.relive.cc

 

Tweet This!

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA