Ich wurde gerade daran erinnert, das ich vor einem Jahr mein letztes Fahrsicherheitstraining besucht habe.

Davor hatte ich beim ADAC bereits ein Motorrad Basis Training, das ich auch sehr empfehlen kann. Man macht anfangs einiges, dass man aus der Fahrschule kennt, aber auf seinem eigenen Motorrad!
Ich bin immer ein Fan davon, Feedback zu bekommen, von jemandem, der sich damit auskennt. Aussenbeobachtung kann einem immer weiterhelfen.
Ausserdem hat man die möglichkeit Sachen aus zu probieren, ohne die Gefahren einer öffentlichen Strasse. Wie Dreck oder Gegenverkehr. Mal Runden im endlosen Kreis fahren, das ABS richtig zum eingreifen bringen.

Leider durfte man dabei weder Filmen noch Fotos machen, daher gibt es hier nur Bilder vom zweiten Training. Da gab es auch keinen Gegenverkehr, aber Dreck. VIEL Dreck.

Es war nämlich ein Offroad Training, auf einer Motocross Strecke und drumherum, mit gestellten Motorrädern. Wie im Bild zu sehen, handelte es sich um Honda Africa Twins, hälfte mit, hälfte ohne Automatikgetriebe. Und das Beste: Ohne Selbstbeteiligung! Also konnte man die guten Stücke in den Matsch fallen lassen, ohne sich in Unkosten zu stürzen.

Und wenn ich ehrlich bin, bei dem Kurs lag jeder mal auf dem Boden. Aufgrund des ungewohnten Untergrunds, plötzliches Steckenbleiben im Matsch,.. hats immer mal wieder für unschöne Geräusche gesorgt. Aber: keine Verletzten, keine kaputten Kombis, Helme, alles bei Schrittgeschwindigkeit.

Außerdem durfte hier fleißig geknipst werden.
Auf den Bildern bin übrigens nicht ich zu sehen, Grüße an dieser Stelle an mw-xp.de ;-)

Bei dem Event hatten alle Teilnehmer viel Spaß, und ich kann für mich sagen, viel gelernt.
Ob ich in Realität nochmal eine unbefestigte Steilkurve zu Gesicht bekommen werde, wird sich noch zeigen. Aber der Umgang mit Matsch und Dreck, der wird auf alle Fälle hilfreich sein.

Hinweis an Interessierte: Eure Kombi wird dreckig. Definitiv, keine Ausnahmen. Nehmt euch was zum wechseln mit.

Zum Thema Automatik am Motorrad, kann ich sagen: Interessant, gut, besser als Erwartet. Aber über 40km/h waren wir quasi nicht unterwegs und auch nicht auf normalen Straßen.
Beim Fahren im Gelände, nimmt einem das Arbeit ab. Beim langsamen Manövrierenhab ich dann doch die Kupplung vermisst. Ich würd gerne noch mal auf der Straße testen. Aber die Africa Twin ist definitiv auf meiner ToBuy Liste gelandet.

Für dieses Jahr hatte ich eigentlich mal ein Kurventraining geplant, weil wie gesagt, lernen kann man immer und unter kontrollierten Bedingungen auch besser. Aber da muss ich jetzt mal schauen, wann das stattfinden wird. Es bleibt Spannend :-)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA